Start Kapitel 1 Kapitel 2 Kapitel 3 Kapitel 4 Kapitel 5 Kapitel 6 Kapitel 7 Kapitel 8 Kapitel 9 Kapitel 10 Kapitel 11 Kapitel 12 Kapitel 13 Kapitel 14 Kapitel 15 Kapitel 16 Kapitel 17 Kapitel 18 Kapitel 19 Kapitel 20

 

Die herausragendsten Motive gehören zur christlichen Lehre. Von ihrer Größe und Lage sind besonders auffallend das Paradies im oberen Bereich und Jerusalem in Zentrum der Ebstorfer Weltkarte.

Die Anordnung des Paradieses im Osten der Karte neben dem Kopf Christi zeigt mittelalterliche Vorstellung: Das Paradies dachte sich der gläubige Christ auf der Erde; abgeschlossen hinter hohen Bergen, damit kein Mensch es mehr betreten könnte. Es zeigt den Sündenfall: Adam und Eva, der Baum der Erkenntnis, die Schlange und der Biss in den Apfel. Bezugnehmend auf Moses Buch 1,2 sind auch die vier Ströme, die aus dem Paradies fließen sollen angedeutet: Ganges, Nil, Tigris und Euphrat.