Start Kapitel 1 Kapitel 2 Kapitel 3 Kapitel 4 Kapitel 5 Kapitel 6 Kapitel 7 Kapitel 8 Kapitel 9 Kapitel 10 Kapitel 11 Kapitel 12 Kapitel 13 Kapitel 14 Kapitel 15 Kapitel 16 Kapitel 17 Kapitel 18 Kapitel 19 Kapitel 20

 

Die Anordnung der Erdteile liegt dem T-Schema zugrunde, welches auf die Antike zurückgeht. Dennoch wird diese Dreiteilung auch biblisch erklärt. Nach dem Tod Noahs wurde die Erde unter seinen drei Söhnen aufgeteilt. Sem bekam als ältester den größten Erdteil Asien, Ham Afrika und Japhet Europa. In der Ebstorfer Weltkarte ist das T zum Y abgeschwächt, weil der Künstler das schwarze Meer und den unteren Nil nach oben gezogen hat. Die Ebstorfer Weltkarte ist ostorientiert, um das heilige Land hervorzuheben und die Zentrallage Jerusalems zu betonen.